Kosmetikerin

Die Arbeit mit Lip-Gloss, Nagelfeile und rosa Handtüchern ist der Traumjob vieler junger Mädchen. Bei ihrer Erkundungstour im Kosmetikstudio „Hautnah” in Wiesloch entdeckten Mesja Pelich und Sara Malla von der Gerbersruhschule zusammen mit der Jugendagentur Heidelberg, was hinter dem Berufsbild wirklich steckt und erfuhren, wieso Kosmetikerinnen gleichzeitig am Besten auch noch Psychologinnen sein sollten.

Steckbrief Kosmetiker/-in

Schulische (teilweise auch duale) Ausbildung: 1- 3 Jahre  

Tätigkeiten: Beratung von Kunden, Durchführung von Behandlungen  

Arbeitsorte: Kosmetikstudios, Wellnesshotels, Saunas oder Bädern, Hautarztpraxen, Berufsfachschule  

Perspektiven: Weiterbildung, Fachwirt/-in für Kosmetik, Studium Maskenbild, Selbstständigkeit  

Das solltest du mitbringen: Interesse und Spaß an Kosmetik, Freundlichkeit, Offenheit gegenüber Kunden, Gespür für Trends, Gelassenheit  

Alternativen: Friseur/-in, Maskenbildner/-in, Drogist/-in

Mehr im Netz: www.berufenet.arbeitsagentur.de