Vitamintabletten brauchst du nicht

Die beste Methode für eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist eine Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Getreide (vor allem Vollkorn) und Milchprodukten.

Präparate brauchst du dann nicht. Denn es bringt keinen Vorteil, mehr Nährstoffe aufzunehmen, als der Körper für seine Stoffwechselvorgänge benötigt. Wenn du dich aber hauptsächlich von süßen Sachen, Fast-Food und Limo ernährst, machen ein paar Vitamine aus der Tablette es auch nicht viel besser. Präparate enthalten immer nur einzelne Vitamine und Mineralstoffe, nicht die Vielzahl an Inhaltsstoffen, die ein natürliches Lebensmittel bietet. Deshalb sind sie nie so wirkungsvoll wie eine gesunde Ernährung.

Mangelware sind bei uns nur Jod und Folsäure.  Aufbessern kannst du deine Jodversorgung mit Jodsalz und ab und zu einer Fischmahlzeit. Für deine Folsäureversorgung sind Obst und Gemüse wichtig, vor allem grüne Blattgemüse wie Feldsalat und Spinat, außerdem Vollkornbrot, Haferflocken und Müsli.


Schönheitsvitamine?

Bestimmte „Schönheitsvitamine” gibt es nicht. Die Ernährung insgesamt wirkt sich aber auf Haut, Haare und Nägel aus.

Wenn du dich einseitig ernährst, z.B. hauptsächlich von Süßigkeiten und Fast-Food, kann es zu einem Nährstoffmangel kommen. Dann sieht deine Haut „ungesund” aus, die Haare werden glanzlos und die Nägel spröde. Auch Zigaretten und Alkohol sind „Gift” für die Schönheit. Denk an Bewegung an der frischen Luft und ausreichend „Schönheitsschlaf”.

Quelle: www.essplorer.de von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg