Anlagen

Neben dem Lebenslauf schickst du noch dein Abschlusszeugnis bzw. dein letztes Zeugnis mit. Wenn du mehrere Zeugnisse mitschicken willst oder musst, gilt: Das aktuelle Zeugnis an erste Stelle, das älteste Zeugnis zuletzt. 
Beglaubigungen wollen in der Regel nur weiterführende Schulen sehen. Die kannst du gegen Gebühr an Schulen, Rathäusern, Stadtverwaltung oder in Pfarrämtern machen lassen. Sende nur Kopien deiner Zeugnisse ab!

Mädchen mit Qualipass

Neben dem Zeugnis gehören noch weitere Anlagen in deine Bewerbung. Das sind Praktikumsbescheinigungen und später natürlich Nachweise von Ausbildungs- oder Studienabschlüssen. Aber auch dein Engagement in der Freizeit oder in der Schule interessiert Arbeitgeber. 

Eine Fundgrube dafür ist der Qualipass:

Suche dir die Zertifikate aus deinem Qualipass heraus, die zur Ausbildungsstelle passen und für den Betrieb interessant sind. Es sollten aber nicht mehr als zwei oder drei Bescheinigungen sein. Lass dich dabei von deinen Eltern, Lehrern oder Freunden beraten!

Gut sind Bescheinigungen, die zeigen, dass du schon erste Erfahrungen in dem Berufsfeld gesammelt hast. Arbeitgeber legen aber auch viel Wert auf Ausdauer, Zuverlässigkeit, Team- oder Kommunikationsfähigkeit. Das kannst du prima mit einem Qualipass-Zertifikat zeigen, das im ganzen Land bekannt ist. Die ausgewählten Zertifikate kommen als Kopie zu den Anlagen deiner Bewerbung. Denk daran, sie im Lebenslauf und Anschreiben zu erwähnen.

Mehr zum Qualipass unter: www.qualipass.info